Klassenfahrten

Schule unterwegs

Klassenfahrten sind die Meilensteine auf dem Schulweg jedes Schülers. Sie bieten ein neues Beziehungsgeflecht innerhalb der Klasse und Raum zur Begegnung von Schülern und Lehrern.

In der Unterstufe führen die Klassenfahrten in die nähere Umgebung. Besuche beim Schmied, im Bauernmuseum Glentleiten, beim Bäcker, in der Mühle stehen auf dem Programm. Ab der 5. Klasse erkunden Schüler und Lehrer die nahegelegene Alpenwelt und die Seengebiete. Weiter weg geht es in der 8. Klasse. Als besonderer Höhepunkt ging es in den veragengen Jahren beispielsweise zum Segeln an die Adria. Mit der Klassenfahrt der 8. Klasse endet auch die  Klassenlehrerzeit. Mit einer Alpenüberquerung machten sich zwei Klassen der Waldorfschule Landsberg bereits in der 1. Kasse auf den Weg. Eine Klasse hat ihr Ziel Venedig in der 8. Klasse schon erreicht (Alpenüberquerung I).

In der Oberstufe fährt die 11. Klasse nach Berlin. Die Abschlussklassen reisen zum Ende ihrer Schulzeit nach Paris. Schule unterwegs bedeutet Entfernung aus dem gewohnten Umfeld, Eröffnung neuer Horizonte, Weben an der Gestaltung des Individuellen. Schulpädagogik wird hier zur Erlebnispädagogik.