Musik

Musik ist Leben

Musik ist Leben, Schwingung und Ordnung, Einheit von Form und Idee.

Musik ist eine Lebensäußerung, von der niemand ausgeschlossen ist. Sie lässt geistige Zusammenhänge unmittelbar offensichtlich werden und führt das Denken in neue Dimensionen.

Musik ist unmittelbare Lebensäußerung des menschlichen Herzens in all seinen Facetten. Alle seelischen Regungen finden ihre Entsprechung in irgendeiner Art von Musik.

Musik ist zugleich eine Betätigung, die von einfachsten Verrichtungen bis hin zu unendlich sensiblen feinmotorischen Bewegungsabläufen Menschen in jeder Seelenlage und mit jedem Talent Befriedigung verschaffen kann.

Musik ist daher ein elementarer Bestandteil der Waldorfpädagogik. In der Musik lebt der ganze Mensch. Der Mensch entwickelt sich, indem er musiziert.

 

Unterricht in der Mittelstufe

Allen Klassen der Mittelstufe (Klasse 5-8) werden je zwei Stunden die Woche Musikunterricht erteilt.

Dieser teilt sich in eine Stunde Fachunterricht und eine Stunde Musizieren. In der praktischen Musikstunde werden alle Schüler in einer Art Klassenorchester zusammengefasst und dem jeweiligen Niveau angepasste Werke einstudiert. Das zweite Schulhalbjahr steht bisweilen im Focus der Erarbeitung und Präsentation eines fächerübergreifenden Projektes; so wurden im Januar 2016 “Die Zauberflöte” (Klasse 6) und im Mai 2016 “Anatevka” (Klasse 8) szenisch und mit eigener Live-Musik aufgeführt.

 

Unterricht in der Oberstufe

Mit Beginn des Schuljahres 2017/18 wird der Umfang an Musikunterricht der Oberstufe um eine Stunde angehoben (nunmehr 2 Wochenstunden je Klasse). Im Idealfall liegen die beiden Stunden im Stundenplan nacheinander. Dies bietet die Möglichkeit, nicht im Vorbeigehen quasi nur einen Blick auf einen musikalischen Inhalt  zu werfen, sondern diesen umfassend über praktische Auseinander-setzung auch zu erfahren.

Darüber hinaus singen alle Schüler der Klassen 9 – 12 im Oberstufenchor, mit dem Ziel, jedes Jahr ein größeres Werk der Musikliteratur einzustudieren und aufzuführen wie zum Beispiel das Oratorium “Messias” (Weihnachten 2016).

Mit Beginn des kommenden Schuljahres wird es zum ersten Mal einen Abiturjahrgang Musik geben; Schüler der 13. Klasse, werden eine praktische und schriftliche Reifeprüfung in Musik ablegen. Die Teilnahme an diesem Kurs steht im Übrigen auch Interessenten anderer Waldorfschulen offen. 

 

Der Oberstufenchor

Für die Schüler der Oberstufe ist das Mitwirken in einem der musikalischen Ensembles der Schule verpflichtend. Der Großteil der Schüler singt im Chor mit, andere wiederum spielen in der Jazzband bzw. im Oberstufenorchester. In der wöchentlichen Probe sowie in einer Probenwoche wird unter der Leitung von Herrn Ismaier ein Großprojekt zu Weihnachten vorbereitet: Zusammen mit dem”Waldorf-Solidar-Orchester”, einem Orchester, das sich überwiegend aus Eltern und Instrumentallehrern zusammensetzt, und professionellen Gesangssolisten führte man in den Jahren 2014 und 2015 alle Kantaten des “Weihnachtsoratorium” (1-3 bzw. 4-6) auf (siehe eigener Link); 2016 folgte schließlich mit der Präsentation des ersten Teils des “Messias” ein Novum in der Tradition dieses Chores. Nach Weihnachten widerum erarbeitet der Chor stets ein neues, stilistisch vielfältiges, Programm für das Sommerkonzert.

 

Das Mittelstufenorchester

Die Teilnahme an diesem jungen Ensemble, das es erst seit 2014 gibt, ist freiwillig und steht allen interessierten jungen Musikern offen. Ursprünglich als reines Mittelstufenorchester gedacht, nutzen inzwischen auch jüngere begabte Schüler der Klasse 4 das Angebot des gemeinsamen Musizierens. Mit Auftritten bei nahezu allen Aktivitäten der Schule, bei denen Musik gefragt ist - von der Monatsfeier über das Lichterfest bis hin zum Sommerkonzert, um nur einige zu nennen - konnte das Orchester, dessen Leitung in den Händen von Herrn Ismaier liegt, schon reichlich Erfahrung sammeln.

 

Die Jazzband

Alternativ zum Chor gibt es die Möglichkeit für die Klassen 9 – 12 in der Jazzband mitzuspielen. Sie steht unter Leitung von Herrn Berger und tritt bei verschiedenen Anlässen des Schullebens auf, zum Beispiel bei der Jahrespräsentation des Zirkus “Piccolo” oder im Sommerkonzert.

 

Orchester der Klassen 2 bis 6

orchester
Seit dem Schuljahr 2014/15 gibt es wieder ein Schülerorchester. Die Teilnahme ist freiwillig und steht allen interessierten jungen Musikern offen. Ursprünglich als Mittelstufenorchester gedacht, nutzen inzwischen auch jüngere begabte Schüler das Angebot des gemeinsamen Musizierens. Mit Auftritten bei den beiden Monatsfeiern hat das junge Ensemble mittlerweile schon die Feuertaufe hinter sich gebracht.

 

Instrumentalunterricht

Über den normalen Unterricht hinaus wird Instrumentalunterricht angeboten. Vom frühen Nachmittag an können Schüler Violine, Violoncello, Gitarre, Harfe und Trompete erlernen (siehe Link).

 

Matinéen

sind musikalische Veranstaltungen über das Jahr hinweg jeweils an einem Samstagvormittag. Hier können sich Schüler als Solisten und/oder auf kammermusikalischer Ebene zeigen. Die Matinée ist mittlerweile zu einer festen Einrichtung im Schulleben aufgestiegen. Der rege Zuspruch, den insbesondere die bisherigen Matinéen der Mittelstufe fanden, spiegelt die ausnahmslos positive Resonanz von Schülern und Eltern wieder.